Inhaltsbereich

aktuell

News

Filmabend in der Markuskirche

Wie schreibt man Liebe

Der letzte Filmabend des Jahres beginnt am 21. November um 18.30 Uhr im Losenburger Weg wie gewohnt mit einem Themenbüffet. Romantisch angehaucht, wie die Komödie, sind auch die kulinarischen Genüsse, die auf die Besucher warten. Wie immer lässt sich das 13-köpfige Filmteam vom Thema des Films zu seinen Kreationen inspirieren. Gegen 19.15 Uhr wird dann der Film gezeigt.

Dass das Filmbusiness ein hartes Pflaster ist, dürfte jedem bekannt sein. Dass ein Erfolg in diesem Geschäft kein Garant für eine lebenslange Karriere ist, steckt in der ersten Erkenntnis bereits mit drin. Und so muss sich der Drehbuchautor Ray Michaels (Hugh Grant) der Tatsache stellen, dass sein einstiger Stern wohl oder übel erloschen ist. Ende der 1980er Jahre arbeitete sich Michaels in Hollywood nach ganz oben und wurde schließlich mit einem Oscar in der Drehbuchkategorie geehrt. Davon ist allerdings nun nichts mehr übrig, sodass er einen Job an einem kleinen College am anderen Ende der USA annehmen muss, um seinen Lebensunterhalt zu verdienen.

Um der Trostlosigkeit etwas zu entgehen, versammelt er in seiner Drehbuch-Klasse nur attraktive Studentinnen, die er vorher persönlich ausgewählt hat. Während er also beginnt, bei den jungen Damen zu landen und ihnen etwas von seinen Kenntnissen zu vermitteln, begegnet er auch der anderen Studentin Holly (Marisa Tomei), deren Reiz er sich schwer entziehen kann. Diese hat den Schwerenöter aber schon längst durchschaut…

Die Teilnahme am Büffet kostet 7.00 Euro, das Filmvergnügen gibt es kostenlos.

zurück

Informationen über diese Website

evangelisch in Velbert · Evangelische Kirchengemeinde Velbert

CSS ist valide!