Inhaltsbereich

Presbyteriumswahl 2020

Kandidaten

Walter-Ulrich Kellner

Manche haben mich gehört, aber noch nicht gesehen, als ich in Urlaubsvertretung für unseren Kantor Frank Schreiber die Orgel gespielt habe. Manche haben mich gesehen, aber nicht gehört, wenn ich in Vokalensemble und Gospelchor Tenor singe.

Damit Sie das Geschriebene mit einem Gesicht verbinden können:

Ich lebe seit fast genau zwei Jahren in Velbert, wohin ich mit meinem Jüngsten nach einer gescheiterten Ehe gezogen bin.

Geboren wurde ich in der Nähe von Ludwigsburg vor 62 Jahren in die klassische württembergische Pfarrfamilie, bin also sprichwörtlich in der Kirche geboren. Besonders die Kirchenmusik hat es mir angetan. Ich bin C-Musiker und verbringe immer noch viel Zeit mit Orgelspielen. Inzwischen sind noch weitere Instrumente wie Tuba und Kontrabaß dazugekommen, die ich mit großem Spaß in verschiedenen Ensembles und Orchestern in Düsseldorf, Wuppertal und Essen spiele.

Natürlich will jeder Junge zuerst mal in die Fußstapfen des Vaters treten und, wenn er erwachsen wird, dann doch eher in der Distanz die eigene Existenz gründen. Die Distanz stellte ich her, indem ich Physik studiert habe. Physik und Theologie beantworten ja mit ihren je eigenen Mitteln dieselbe Frage: wie kann man die Welt beschreiben? Die Nähe zum väterlichen Vorbild habe ich mit einer Ausbildung zum Prädikanten gepflegt.

Ich bin Vater von vier Söhnen und zwei Töchtern, von denen fünf schon in Beruf und Ausbildung sind, während der Jüngste noch bei mir lebt, aber auch bald flügge wird.

Beruflich bin ich an der Fachhochschule Düsseldorf engagiert und lehre dort Mathematik und Halbleiterphysik. Ich beobachte die Veränderungen in der Kultur der jedes Jahr neu bei mir erscheinenden Generationen von jungen Menschen mit großem Interesse, insbesondere wie schwer es ist, mit der übergroßen Fülle an Möglichkeiten umgehen zu lernen. Ich glaube, daß "Kirche" auf lange Sicht eine große und wichtige Aufgabe in der Begleitung und Hilfestellung zur Orientierung in all der verwirrenden Vielfalt übernehmen kann.

Wenn Sie mit mir ins Gespräch kommen wollen, dann sprechen Sie mich einfach an. Die Sprachbarriere vom Schwäbischen ins Rheinische und umgekehrt werden wir gemeinsam überwinden.

zurück

Informationen über diese Website

evangelisch in Velbert · Evangelische Kirchengemeinde Velbert

CSS ist valide!